Drostanolon Enantat

Drostanolon Enantat

Drostanolon Enantat ist, genau so wie das Drostanolon Propionat (Masteron), ein ideales Präparat für die Wettkampfvorbereitung. Es handelt sich beim Wirkstoff um ein so genanntes DHT Derivat, also eine Abwandlung des körpereigenen Hormons Dihydrotestosteron (DHT), das in keiner Dosierung zu Östrogenen konvertiert. Bekannt...

Drostanolon Enantat

Drostanolon Enantat ist, genau so wie das Drostanolon Propionat (Masteron), ein ideales Präparat für die Wettkampfvorbereitung. Es handelt sich beim Wirkstoff um ein so genanntes DHT Derivat, also eine Abwandlung des körpereigenen Hormons Dihydrotestosteron (DHT), das in keiner Dosierung zu Östrogenen konvertiert. Bekannte östrogenbedingte Nebenwirkungen, wie beispielsweise erhöhte Fett- und Wasserspeicherung oder Gynäkomastie, sind somit beim Gebrauch von Drostanolon Enantat komplett ausgeschlossen. Ganz im Gegenteil: Der Wirkstoff Drostanolon wurde jahrelang in Form von Drostanolon Propionat (Masteron) erfolgreich gegen Brustkrebs eingesetzt, wirkt somit als Antiöstrogen.

Die Leber wird durch diesen Wirkstoff nicht angegriffen, die Nieren ebenso wenig. Drostanolon Enantat wirkt im direkten Vergleich mit Trenbolon zwar schwächer anabol, dafür jedoch um einiges androgener. Im Klartext bedeutet dies: die Trainingsaggressivität und Kraft fällt größer als mit Trenbolon aus, während der Muskelaufbau mit Trenbolon schneller vonstatten geht. Einer der wohl größten Vorteile einer Drostanolon Enantat Anwendung ist neben den gegenüber der Propionat Form weniger häufig zu tätigenden Injektionen (Wirkstoffe mit dem Enantat Ester weisen eine Halbwertzeit von ca. 10-14 Tagen auf, eine Injektion alle 5-7 Tage ist somit ausreichend), die enorme Wirkung auf das Zentrale Nervensystem. Während anabole/androgene Steroide zwar die maximale Muskelbelastung erhöhen, steigern sie die Widerstandskraft des ZNS leider nur unzureichend, ein Übertraining ist demnach immer noch möglich. Drostanolon Enantat wirkt hier wahre Wunder. Es hellt die Stimmung auf, vermindert die Belastung auf das ZNS und macht einfach "robuster".

Die gebräuchliche Dosierung liegt bei 250-500mg alle fünf Tage. In Kombination mit Testosteron Enantat als Basis, entsteht hier ein hervorragender Basis-Diät-Stack für Bodybuilder. Athleten, die vorrangig qualitativ Muskelmasse aufbauen möchten, kombinieren hier in der Regel auch mit Testosteron und wahlweise Methenolon (Primobolan) oder Boldenon.

Während einer Wettkampfvorbereitung wird Drostanolon Enantat gerne und mit großen Erfolgen mit folgenden Steroiden mit großem Erfolg kombiniert:

    Testosteron Propionat
    Trenbolon Acetat
    Stanozolol
    Fluoxymesteron
    Schilddrüsenhormone
    Somatropin


Nebenwirkungen

    Akne
    beschleunigter Ausfall des Kopfhaares
    erhöhtes Aggressivitätspotential
    Verschlechterung der Blutfettwerte
    Erhöhung des Blutdrucks
Mehr

Drostanolon Enantat  1 Artikel

Zeige 1 - 1 von 1 Artikel
Zeige 1 - 1 von 1 Artikel